Vechta (epd). Der frühere katholische Weihbischof Heinrich Timmerevers aus Vechta hat sich mit einem Büchlein plattdeutscher Radioandachten aus dem Oldenburger Land verabschiedet. Die Andachten habe er in diesem Jahr in der Woche nach Ostern in der Reihe "Dat kannst‘ mi glöven" auf NDR1 gehalten, teilte das Offizialat Vechta am Mittwoch mit. Timmerevers wird am 27. August als neuer Bischof des Bistums Dresden-Meißen eingeführt.

Der 53-jährige Theologe stammt aus Garrel-Nikolausdorf bei Cloppenburg und ist mit dem Plattdeutschen als Muttersprache aufgewachsen. Weil ihm die Sprache am Herzen liege, habe er über Jahre hinweg jeweils eine Woche lang die plattdeutschen Andachten im Radio gehalten, hieß es. Timmerevers zufolge werden die biblischen Texte durch das Platt besonders lebendig.

Infos zum Buch:
Plattdeutsche Ansprachen. Dialogverlag Münster 2016. Redaktionelle Bearbeitung: Heinrich Siefer, 31 Seiten, 7,80 Euro. ISBN 978-3-944974-20-0.
Source: Kirche-Oldenburg