Passionspunkte 2015

Dieses Jahr feiern die Passionspunkte ein beeindruckendes Jubiläum: Der 100. Passionspunkt findet am Montag 30.03.2015 um 18 Uhr statt. Die Landesbühne hat uns eingeladen, auf der großen Bühne zu feiern – das ist KULTURWERT!
Seit dem Jahr 2001 sind die Passionspunkte rund um den Kirchturm der Christus- und Garnisonkirche unterwegs und bewegen Menschen und Geschichte. Bei aller Beweglichkeit der Orte und Kreativität der Gestaltung ist doch über die Jahre bei den Passionspunkten vieles unverändert geblieben und hat sich fest etabliert: Die Passionspunkte finden im gleichen Zeitraum (von Sonntag Palmarum /29.03.2015 bis Karsamstag / 04.04.2015) statt und beginnen um 18 Uhr.  Das Holzkreuz hat uns zu allen Passionspunkten begleitet. Gründonnerstag sind wir in der Christus- und Garnisonkirche und beschäftigen uns dieses Jahr mit den Spuren aus einem Kolonialkrieg (OFFENSICHTLICH). Am Karfreitag sind wir in der Kunsthalle in der aktuellen Ausstellung zur Griffelkunst (JEDERMANN). Insofern gibt es viel Kontinuität. Aber die Passionspunkte öffnen und weiten immer wieder neu den Blick und nehmen neue Themen in den Fokus. Dieses Jahr beginnen wir ganz elementar mit dem Thema Wasser im Wasserturm (UNTERDRUCK). Wir folgen den Soldatinnen und Soldaten, die aus Auslandseinsätzen zurück in die Heimat gekommen sind und sind eingeladen ins Marinemuseum (HEIMKEHR). Die Polizei nimmt uns mit auf die Schießbahn und die Fragen rund um den Dienst an der Waffe (SCHUSSSICHER). Und auf dem Ehrenfriedhof wird es „TOTENSTILL“. Auch dieses Jahr wird ein großes Team sich aktiv in die Gestaltung und Durchführung einbringen. So machen wir uns mit vielen Menschen gemeinsam auf den Weg durch die Karwoche hin zum Osterfest.