Erinnern

Freundlich lächeln sie auf dem Foto, das nun auf der Gedenktafel an ihrem ehemaligen Wohnhaus in Schortens-Heidmühle zu sehen ist. Max und Paula Solmitz. Hier haben sie gelebt und gearbeitet. Hier waren sie Teil der Dorfgemeinschaft. Sie hatten eine Schlachterei und handelten mit Vieh. Ihre Kinder gingen in die Schule und spielten mit Freunden. Familie Solmitz – eine Familie wie andere Familien auch. Bis 1933. Dann kamen die Nationalsozialisten an die Macht und das jüdische Ehepaar Solmitz verlor zuerst seine Kunden, später sein Zuhause und schließlich gewaltsam sein Leben.

Seit 10 Tagen hängt eine Erinnerungstafel am ehemaligen Haus der Familie Solmitz in der Jeverschen Straße 16.

Das Jugendparlament des Landkreises Friesland mit seiner Antidiskriminierungskampagne „Together“ hat die Gedenktafel für das Ehepaar Solmitz aufgehängt – damit wir nicht vergessen, sondern aus der Vergangenheit lernen und gemeinsam Zukunft gestalten durch Toleranz und Solidarität.

 

Natascha Faull

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE