Gemeinschaft der Heiligen

Es ist Konfirmandennachmittag in Heppens und ein riesiges Glaubensbekenntnis liegt in der Mitte. Die Worte sind als Labyrinth aufgeschrieben. Wir gehen durch diese Worte und die Konfirmanden legen Steine, dorthin, wo sie über etwas stolpern. Ein Wort oder eine Aussage, die sie nicht verstehen. Die Jugendlichen  sollen versuchen, sich gegenseitig diese Stellen zu erklären.

Ein Stein liegt bei der Formulierung: Gemeinschaft der Heiligen.

„Verstehe ich nicht“, sagt jemand. „Was sind Heilige?“

„Das sind so Leute, wie der Papst.  So Berühmte halt,“ vermutet ein Mädchen.

„Nee,“ kommt prompt der Widerspruch. Und dann etwas zögerlich: „ich glaube, das sind wir…“

Das sitze ich mit meine Konfis und denke:

Genial formuliert. Heilige, ich glaube, das sind wir.

Das sind wir. Nicht perfekt, manchmal anstrengend, laut oder zaudernd und zögernd. Aber wir sind Heilige.

Das ist keine Auszeichnung, kein Orden und darauf kannst du dir nichts einbilden. Heilig bist du, weil Gott heilig ist. Wenn Du leuchtest, dann weil es sein Licht ist.

„Gemeinschaft der Heiligen. Ich glaube, das sind wir…..“

 

Rainer Claus

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE