Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott – und an Jesus Christus – empfangen durch den Heiligen Geist – so beten wir am Anfang des Glaubensbekenntnis. 

Von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter prägt dieses Gebet die Christen und ihren Glauben.

Die Werbung würde uns nun sagen, das sind ja gleich drei Dinge auf einmal.

Vater- Sohn und Heiliger Geist. Das ist richtig, wir glauben an die Dreifaltigkeit – daran, dass Gott sich uns in drei Personen offenbar werden will.

Ja, einfach ist das nicht gerade zu verstehen. Ich bin mir sicher, da kommen auch die Erwachsenen oft ins grübeln, wenn Sie das Credo, so ist der lateinische Begriff – singen oder beten.

In der Erstkommunionvorbereitung erleben wir Jahr für Jahr ein ganz anderes Glaubensbekenntnis. Junge Frauen sind bereit den Kindern Zeugnis von ihrem Glauben abzuleben. Die Katechetinnen engagieren sich fast ein Jahr lang um den Glauben für die Kinder lebendig werden zu lassen. 

Ein ganz besonderes Glaubenszeugnis. Es ist nicht abgedruckt aber durch das Leben bezeugt. Für mich vielleicht noch wertvoller als Glaubenswahrheiten, die sich durch die Zeit getragen haben.

Danke Euch Katecheten für Eure Verkündigung, für eure Begleitung für euren gelebten Glauben – durch Vater – Sohn und Heiligen Geist.

 

Klaus Elfert

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE