Knast

Vor knapp dreißig Jahren habe ich im Studium eine Zeitlang im Knast gearbeitet. Der dortige Pastor hatte eine Lauftruppe gegründet. Eine Lauftruppe im Knast!!!! Das wurde zum Running-Gag. Sie wurde die Weglauftruppe genannt. Denn tatsächlich lief Otto Seesemann, so hieß der Pastor, mit seinen Schäfchen raus aus dem Knast Butzbach quer durch den Wald auf den höchsten Berg. Dort gab es kurzes Luftholen und dann wieder runter. Ich habe diesen Pastor bewundert. Er gab den Mitläufern ein neues Wertgefühl. Ich bin was, ich kann was. Auf mich kann man sich verlassen. Aus der Weglauftruppe ist damals nie jemand weggelaufen. Aber das Laufen hat ihnen die Zunge gelöst. Sie konnte aus ihren alten vorgegeben Rollen in der Knasthierarchie rauskommen. 

Es ging nicht darum, wie viele Km haben wir eigentlich jetzt hinter uns gebracht, sondern: was für Strecken des Lebenshaben wir hinter uns. Der Pastor Otto Seesemann vermittelte allen- egal ob im Leben oder beim Laufen: Klasse, dass Du dabei bist. Wir freuen uns! 

Frank Morgenstern

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE