Menschen in der Region

„Jesus verkündete das Reich Gottes, aber gekommen ist – die Kirche!“ Liebe Hörerinnen und Hörer, dieser Satz des französischen Theologen Alfred Loisy begleitet uns in dieser Woche bei „angedacht“. Spott über die Kirche und ihren Niedergang ist heutzutage überall zu hören. Gestern berichtete ich von der in einigen Jahren drohenden Schließung der Christuskirche in Cäciliengroden, wo ich Pastor bin. Der Geldmangel könnte uns zu dieser Maßnahme zwingen. 

Doch dagegen regt sich nun Protest. Das freut mich natürlich – und ich hoffe auf kreative Ideen, um eine Schließung vielleicht ja doch noch abzuwenden. Aber warum, so frage ich zugleich, werden viele Gemeindemitglieder erst lebendig, wenn so etwas droht?

„Sie müssen das so sehen: Den Leuten hier ist sehr wichtig, dass die Kirche da steht. Aber sie denken zugleich: Da muss ich ja nun nicht auch noch hingehen!“ – Mit diesen Worten beschrieb mir einmal ein Bischof die Mentalität vieler Menschen hier in der Region, die er besser kannte als ich. 

Ich gestehe: Das macht mich immer noch ratlos. Wer würde denn zum Beispiel sagen: „Mir ist es sehr wichtig, einen Porsche zu haben. Aber den muss ich doch nicht auch noch fahren! Es reicht doch, wenn er in der Garage steht!“ – Ich lade Sie ein: Kommen Sie zur Kirche, fahren Sie sozusagen mit – und ich bin mir ziemlich sicher: Das kann ein tolles Fahrgefühl sein!

Jörg Zimmermann, Pastor der Ev.-luth. Kirchengemeinde Sande

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE