Stille

Vor einigen Wochen haben sie in der Christus- und Garnisonkirche in Wilhelmshaven eine Kunstaktion gestartet.  Sie heißt “Stille”.  Alles, was in der Kirche eine Aussage hat, alles was bunt ist und hell und schön, ist mit weißen Tüchern verhüllt worden.

Ich mache mir selbst ein Bild davon und fahre hin. Die Stadt ist grau, Nieselregen. Die Kirche ist auf.  Ich gehe rein.  Keiner ist da außer mir.  Tatsächlich: Stille.  Kein Mensch.  Und:

Das Kreuz, die Kanzel, die Orgel, einfach nicht mehr zu sehen. 
Die bunten Altarfenster, die leutend von Weihnachten erzählen, weg.

Das Denkmal zur Erinnerung an die Gefallenen in den Kriegen: unsichtbar.

Mit Wucht kommen plötzlich die Bänke daher, die nicht verhüllt sind – aber so trostlos wirken wie noch nie.

Es ist, als hätten sie der Kirche die Seele genommen.

Ich komme ins Nachdenken – genau das will Kunst ja bewirken.

Was macht unser Leben wertvoll und schön?

Wenn wir anderen Menschen das Herz mit bunten und hellen Farben ausmalen.

Das Wunder von Weihnachten.

Wenn wir uns erinnern und mit unserer Erinnerung leben.

Gottes Wort, das Hoffnung macht und Mut zum Leben.

Und Musik! Eine Welt ohne Töne ist tot.

Ich gehe aus der Kirche.  Immer noch Nieselregen.

Bald werden die Tücher alles wieder freigeben:  Gott sei Dank!

Stefan Stalling

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE