Stille. Kunstaktion

Übermorgen ist es soweit.

In der  Christus- und Garnisonkirche wird die Kunstinstallation STILLE eröffnet. Weißes Tuch wird die Kirche erfüllen. Sämtliche Elemente im Kircheninnenraum sowie das Christusrelief über dem Portal der Kirche werden zeitweise mit weißem Tuch zugedeckt. Alles Inventar, sowohl christlichen als auch militärisch-historischen Ursprungs, das sonst in der Kirche etwas erzählt, wird schweigen. Wirklich alles wird zugedeckt und unter diesem Stoff verschwinden. Hier wird quasi für gewisse Zeit der Atem angehalten, selbst die Orgel schweigt anfangs und jeder einzelne Feiernde ist für einen Moment innerhalb dieser bedeutsamen Mauern völlig auf sich selbst zurückgeworfen. 150 Jahre nach der Grundsteinlegung werden wir uns fragen: was ist wirklich wichtig? Was ist mir wichtig? Nichts wird entfernt, aber für eine gewisse Zeit wird es nicht zu sehen sein. Was sehe ich in meinem Kopf noch??, obwohl es meine Augen nicht sehen. Was ist für meinen Glauben wichtig. Sonntag um 10 Uhr geht es los und dann wird Stück für Stück die Kirche in drei Wochen wieder freigelegt. Still wird es sein. Anders still. Besonders still. 

Frank Morgenstern

Hören Sie diesen Beitrag bei Radio Jade:
Alle Beiträge im Überblick | RADIO JADE