Category Archives: Angedacht

12 Feb
0

Kirchenreform

Mit der Kirche darf es so auch nicht weitergehen.  Sie erfüllt in diesen Wochen und Monaten nicht ihren Auftrag.  Anstatt das Evangelium zu verkünden,  ist sie mit sich selbst beschäftigt und verliert,  weil sie Verbrechen in ihrer Mitte nicht anerkennt,  ...

[Mehr...]
11 Feb
0

Hautcreme für die Seele

„Religion ist Hautcreme für die Seele“  hat mir ein Firmling einmal gesagt.  Selbst wenn die Werbung uns zeigt,  dass erst die reifere Haut Pflege braucht, ist es doch so: Bei den Babys fängt die Hautpflege an, die brauchen etwas besonders ...

[Mehr...]
10 Feb
0

Der Herr ist mein Hirte

„Der Herr ist mein Hirte“ ein so bekannter Satz aus der Bibel. Und weil er so bekannt ist, denke ich manchmal, er musste neue übersetzt werden. Hirten, klar haben etwas mit Schafen zu tun – aber mit uns modernen Menschen? ...

[Mehr...]
09 Feb
0

Winter

Markt und Straßen stehen verlassen, still erleuchtet jedes Haus ….. an diese Zeilen dachte ich bei dem Winterintermezzo in der vergangenen Woche. Die weiße Pracht, in eher ungewohnter Menge, strahlte eine wunderbare Ruhe aus. Vieles, ob zu Fuß, per Rad ...

[Mehr...]
08 Feb
0

Zeugnisse

In der vergangenen Woche gab es Zeugnisse. Wenn ich dürfte, würde ich auf jedes dieser Blätter, ganz oben, oder direkt neben dem Namen, einen Satz dazuschreiben. „Wenn Gott den Menschen misst, legt er das Maßband  nicht um den Kopf, sondern ...

[Mehr...]
05 Feb
0

Erste bekannte Gesichter

Als ich rund einen Monat in Wilhelmshaven war, ging ich mit einem Bekannten in die Marktstraße, weil er mir die Scholle zeigen wollte. Er wohnt schon seit Jahrzehnten hier und kennt sich supergut aus. Immer, wenn er versucht mir zu ...

[Mehr...]
04 Feb
0

Das Navi – mein bester Freund

Was meinen Sie, ist der beste Freund für jemanden, der in eine neue Stadt gezogen ist? Für mich ist es ganz klar mein Navi. Es ist einfach Gold wert. Ich gebe die Straße ein, die Hausnummer und es sagt mir ...

[Mehr...]
03 Feb
0

Neue Plätze finden

„Wo kann man Sie finden?“ Das bin ich einmal gefragt worden. Wo kann man Sie finden? Meine erste Reaktion war: Wieso? Wer sucht mich denn? Darum ging es aber gar nicht. Es ging um Orte, an denen ich mich gerne ...

[Mehr...]
02 Feb
0

Selbstverständlichkeiten lassen

Es war eine Tradition: Der Blick vom Parkplatz rüber zum Kirchenfenster, das brennende Licht und das erste „Moin“ beim Küster. Oder der Schnack in der Kaffeepause mit der Kollegin aus dem Büro über mir. Das fehlt mir. Das merke ich ...

[Mehr...]
01 Feb
0

Plötzlich war alles neu

Er ging ruckzuck, der Stellenwechsel und der damit verbundene Umzug. Plötzlich war alles neu. Ja klar. Es hat alles perfekt geklappt. Die Wohnung war in Rekordzeit eingerichtet. Und trotzdem: Plötzlich war alles neu. Die Stadt, die sich in ihrem Bild ...

[Mehr...]