Author Archives: Marcel Kuchler

08 Feb
0

Ich möchte mich gut fühlen

Ich möchte mich gut fühlen. Ich möchte, dass es mir gut geht. Ich brauche eine Welt, in der ich sicher bin. Aber sich gut und sicher fühlen ist etwas sehr Flüchtiges. Egal, wie gut es mir geht, ich kann immer ...

Mehr...
07 Feb
0

Durch wieviele Türen

Durch wieviele Türen sind sie heute schon gegangen? Schlafzimmertür, Badezimmer, Küche, Wohnzimmertür, Tür zur Schule oder zum Arbeitsplatz oder einem Geschäft. Mit welchen Gefühlen sind sie durch diese Türen gegangen?  Welche Türen waren im übertragenden Sinne offen, Türen zu Menschen, ...

Mehr...
06 Feb
0

Was für eine Fülle

Was für eine Fülle! Ich staune immer wieder, wenn ich beim Bäcker bin. Zwei Dutzend Brotsorten, ein Dutzend Brötchen. Auswahl in Hülle und Fülle, fast verliert man den Überblick. Früher waren Brötchen eher der Luxus und ein einfaches Graubrot morgens ...

Mehr...
30 Jan
0

Tandem 103 ist da!

Es ist da – Das Tandem für die Monate Februar und März 2017. Das 103. Tandem! Wir wünsche viel Spaß beim lesen der aktuellen Ausgabe. Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungshinweise im Tandem! Das Tandem finden Sie HIER zum Download!

Mehr...
27 Jan
0

Keine Kreuze

Heute ist ein Gedenktag in meinem Kalender notiert. Ohne Kreuze. Wenn es für diesen Gedenktag Kreuze in meinem Kalender gäbe, würden seine Seiten nicht ausreichen, um die Namen aller Toten aufzunehmen, an die heute gedacht wird. So steht nur da: ...

Mehr...
26 Jan
0

Liederdichter

Heute vor 374 Jahren ist Johann Matthäus Meyfart gestorben, Liederdichter aus Thüringen. Ich schaue ins Evangelische Gesangbuch und finde ein Lied, dessen Text er verfasst hat: „Jerusalem, du hochgebaute Stadt, wollt Gott ich wär in dir!“ Ein Lied zum Ende ...

Mehr...
25 Jan
0

Maler

Wie ist es, wenn man der Sohn eines berühmten Vaters ist, dessen Namen trägt und auch noch denselben Beruf hat wie er? Heute steht ein Kreuz in meinem Kalender für den Todestag von Lukas Cranach dem Jüngeren. Das schwerste Buch ...

Mehr...
24 Jan
0

Märtyrer

Ein Kreuz in meinem Kalender. Heute steht es für den Tod eines Menschen, der 1943 im Konzentrationslager Dachau umgekommen ist. Erich Sack, Märtyrer in Ostpreußen, steht dort. Dabei ist er doch in Bayern gestorben. Aber er war schon mit dem ...

Mehr...
23 Jan
0

Kreuze im Kalender

Mein Kalender ist praktisch. Er bietet biblische Lesungen für die verschiedensten Gelegenheiten. So ein Satz für den Tag – trösten kann er mich, ärgern oder zum Nachdenken bringen. Und dann sind da noch die Kreuze im Kalender. Todestage – von ...

Mehr...
20 Jan
0

Das Wetter

Dies ist nicht der Wetterbericht. Dies ist eine Klage gegen den Wettergott, im Volksmund ist das Petrus, der die Schlüssel des Himmels in der Hand haben soll. Nur scheint es so, als dass er den Himmel gar nicht mehr aufschließen ...

Mehr...