Author Archives: Marcel Kuchler

29 Mai
0

Ohne Nummer

Es gibt Dinge, die kann man überhaupt nicht gebrauchen. Ein platter Reifen ist nun wirklich etwas, das ich nicht haben muss. Und trotzdem stand ich neulich neben meinem Auto und ärgerte mich über einen Plattfuß. In der Werkstatt bekam ich ...

Mehr...
28 Mai
0

Stadtplan

Das Internet macht vieles einfacher. So heißt es ja im Allgemeinen. Wenn man eine Frage zu einem bestimmten Thema hat, befragt man die bekannten Suchmaschinen. Wenn man den Weg nicht findet, kann man sich online eine Straßenkarte ansehen und sich ...

Mehr...
27 Mai
0

Dein Mixtape

Das ist dein neues Mixtape! So heißt es fast täglich in meinem Spotify Account. Ist es nicht manchmal erschreckend, wie gut einen das Internet zu kennen scheint? Da klickt man ein bis zweimal eine bestimmte Musikrichtung an und schon weiß ...

Mehr...
10 Mai
0

Papiertragetasche

An meiner Haustür hängt eine Papiertragetasche. Darin eine Zitronenmarmelade, köstlich, ein hübscher, kleiner Notizblock, wohl ein Reisemitbringsel und ein Briefumschlag mit einer Karte. Ohne die Karte gelesen zu haben, weiß ich schon, wer mich hier bedacht hat. Das Ganze trägt ...

Mehr...
09 Mai
0

SMS oder WhatsApp?

Schreibe ich eine Nachricht als SMS oder Whats-App, kann diese mit einem kleinen Wisch entfernt werden. Wo sie bleibt, in den unergründlichen Weiten des Netzes, weiß ich nicht. Gilt nicht mehr: Wer schreibt, der bleibt? Schreiben hat eine andere Bedeutung ...

Mehr...
08 Mai
0

Mail mit Anhang

Schreibt man eine mail mit Anhang, kann der Empfänger den Anhang ausdrucken und abheften. Auch ein handschriftliches Schreiben kann man aufbewahren. Der Empfänger entscheidet, wie lange, wo und warum er meinen Brief behält oder ihn anderen zeigt. Die mail kann ...

Mehr...
07 Mai
0

Schreibste mir, schreibste ihr

„Schreibste mir, schreibste ihr, schreibste auf MK Papier“. Ein Spruch aus der “Reklame“ genannten Werbung meiner Kinderzeit,  gelesen auf dem Karton mit Briefpapier im Schrank meiner Großmutter. Das MK Papier lag in seiner Schachtel auf dem so genannten Epistelkasten, in dem ...

Mehr...
06 Mai
0

Wer schreibt, der bleibt

Wer schreibt, der bleibt. Eine Redensart aus dem 19. Jahrhundert, ursprünglich gemünzt auf den „Aufschreiber“ beim Kartenspiel. Dem unterstellte man, dass er beim Aufschreiben der Ergebnisse schon dafür sorgen würde, dass er selber gut dastand. Wer schreibt, der bleibt, und ...

Mehr...
03 Mai
0

Anteil an der Auferstehung

Die Osterzeit währt bis Pfingsten. Wir sind also noch mittendrin. Grund genug, dass wir uns gerade jetzt Gedanken dazu machen.  Mit Ostern ist es gar nicht so einfach. Eigentlich eignet sich gerade dieses Fest nicht für eine alljährliche Wiederholung. Entweder ...

Mehr...
02 Mai
0

Erfahrung von Ostern

Die Osterzeit währt bis Pfingsten. Wir sind also noch mittendrin. Grund genug, dass wir uns gerade jetzt Gedanken dazu machen.  So mancher kann Ostern nichts abgewinnen. Zuviel Leid gibt es auf der Welt, als dass er Zutrauen zur Botschaft von ...

Mehr...